Haus im Wald

Träumst du auch von einem Domizil fernab der Zivilisation? Mit Vogelgezwitscher, herrlicher Ruhe, dem grünen Wald und ohne einen stressigen Lärmpegel?

In diesem Fall ist das Haus im Wald genau das Richtige für dich.

In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du ein solches Waldhaus findest, was es beim Kauf zu beachten gilt, welche Vor- und Nachteile bei einem solchen Haus entstehen und wie du sogar ein Haus im Wald mieten kannst.

Worauf sollte man beim Hauskauf im Wald achten?

Bei einem Haus, das im Wald liegt, müssen ein paar Dinge beachtet werden. Einige Fragen solltest du dir zudem vorab selbst beantworten.

Wichtig ist es, dass du die rechtliche Situation kennst. Gibt es für das Haus eine Baugenehmigung? Ist der Hausbau damals von der behördlichen Seite abgesegnet worden? Und wurde das Grundstück ordnungsgemäß erworben? Wie sieht es mit Umbauarbeiten bzw. Anbauarbeiten aus?

Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Flächennutzungsplan, der das Grundstück als Bauland und nicht als Ackerland deklarieren muss.

Oftmals findest du die Antworten darauf in den Objektunterlagen und den Informationen rund um das Exposé des Hauses. Erster Ansprechpartner ist immer der Eigentümer des Baugrundstückes bzw. des Hauses.

Für dich sollte sicher sein, ob es sich bei dem Haus im Wald eher um ein Urlaubsdomizil handeln soll oder einen festen Wohnsitz. Diese Entscheidung sollte gut überlegt sein, denn ein Waldhaus hat verschiedene Vor- und Nachteile.

Wenn es ein Heim von Dauer sein soll, kannst du im Internet nach passenden Häusern suchen und dir diese kostenlos anzeigen lassen.

Welche Vorteile hat das Wohnen außerhalb der Stadt?

Das Domizil fernab der Zivilisation hat viele Facetten. Welche Vorteile das Wohnen außerhalb der Stadt für dich bringt, zeigen wir dir in unserer Auflistung.

Idyllische Landschaft und saubere Luft

Bäume, Sträucher und verschiedene Gewächse sorgen nicht nur für ein sehr harmonisches Landschaftsbild, sondern vor allem für eine weitaus bessere Luft, als diese in der (Groß)Stadt herrscht.

Bedingt durch das geringe Verkehrsaufkommen fallen Feinstaub- und CO2-Belastungen nahezu komplett weg. Zudem hat das Grün des Waldes eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf uns. Wir leben hier im Einklang der Natur und müssen dafür nicht erst weit wegfahren.

Kein Stress und viel Ruhe

Keine Frage: Das Stadtleben stresst den Menschen ungemein. Die permanente Geräuschkulisse, Lärm – ob Straßenbauarbeiten oder Verkehr – sowie Stimmen und elektronische Gerätschaften! Das alles gibt es beim Wohnen im Wald nicht.

Im Wald hast du auch deine Geräusche. Keine Frage! Doch diese sind von einer eher harmonischen Qualität: Da gibt es die verschiedenen Vögel, die ihre Stimmen erklingen lassen, das Rascheln der Blätter, der Wind in den Baumkronen, ein klopfender Specht oder des Abends eine rufende Eule.

Diese Ruheoase mit den Geräuschen des Waldes sorgen für Entspannung und ein harmonisches Gefühl der Ruhe und des Durchatmens.

Geringe Preise für Grundstücke

Es ist wirklich wahr: Kaum jemand möchte außerhalb der hiesigen Metropolen wohnen. Daher sind auch die Preise für die Grundstücke niedrig. Je nach Lage und Größe werden hier bis zu 250,00 € pro Quadratmeter reiner Grundstückspreis fällig, was im Vergleich zu den großen Städten sehr wenig ist. Hier muss man mit bis zu 750,00 € pro Quadratmeter kalkulieren.

Diese Grundstückspreise sind ein guter Anreiz, um ein Haus im Wald zu kaufen. Über das Internet kannst du die gewünschten Werte eingeben und dir anzeigen lassen, wo sich ein geeignetes Haus in deiner Nähe befindet.

Welche Nachteile hat das Wohnen außerhalb der Stadt?

Du hast bereits einige Vorteile kennengelernt. Damit du deiner Entscheidung näherkommst, gibt es hier natürlich noch die andere Seite der Medaille: die Nachteile.

Weitere Wege

Wer im Wald wohnt, hat eindeutig weitere Wege bis zur nächsten Einkaufsmöglichkeit, der Post und den Geschäften des täglichen Bedarfs. Diese weiteren Wege machen ein Auto förmlich zum unverzichtbaren Begleiter.

Allein schon aus Gründen des Arbeitsweges. Denn nicht jeder hat das Glück von Zuhause aus arbeiten zu können. Gegebenenfalls werden damit sogar zwei Autos nötig, was wiederum doppelte Kosten für Versicherungen, Instandhaltungen und Betrieb verursacht.

Im Notfall

Ein Sturz, eine Schnitt- oder Quetschverletzung – in einem Notfall ist oft schnelle Hilfe gefragt. Auch bei Vergiftungen und diversen Viruserkrankungen. Für die schnelle Versorgung kann bei einem Wohnsitz im Wald nicht garantiert werden.

Bestenfalls verfügt man über eine gut ausgestattete Hausapotheke und die Möglichkeit, sich schnell in medizinische Hilfe begeben zu können.

Zwischenfazit zum Haus im Wald

Für die physische und die mentale Gesundheit bringt der Wohnsitz auf dem Land eine Menge Vorteile mit sich. Wer allerdings in der Stadt arbeitet und die täglichen Besorgungen erfüllen muss, ist zwangsläufig auf ein Auto angewiesen.

Die Ruhe und die stressfreie Umgebung des Waldes tun den Menschen aus Erholungsgründen allerdings sehr gut. Hier musst du schauen, ob du die kleinen Einschränkungen in Kauf nimmst und dafür von den zahlreichen Vorteilen profitierst.

Andernfalls lohnt sich statt dem Kauf lieber die Miete. Auch ein Wochenende im Wald kann für eine richtige Erholung sorgen.

Wenn du auf der Suche nach einem Haus im Wald bist, aber nicht die oben genannten Nachteile in Kauf nehmen möchtest, wäre es eventuell ein Holzgartenhaus das Richtige für dich, da du so ebenfalls entspannen und trotzdem die Natur genießen kannst.

Teile bitte jetzt diesen Artikel, wenn er dir geholfen hat:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*